Energetische Wirkstoffe und ganzheitliche Gesundheit

   

Die Lavylites-Essenzen  

 

- neuartige Mittel , deren außergewöhnliche Wirkung unsere Selbstheilungskräfte stärken und aktivieren und damit den Körper wie auch

die Psyche kräftigen und harmonisieren

 

Neben der Homöopathie, die ich zur Unterstützung von psychischen Wandlungsprozessen anwende, sind die Lavylites-Essenzen (die erst seit vier Jahren auf dem deutschen Markt sind) in idealer Weise geeignet, sowohl die physische Zell-Regeneration als auch die psychische Energie zu fördern und zu stabilisieren. Aufgrund ihrer tiefgehenden Wirkung - bis in die innere Zellebene - aktivieren die Lavylites-Produkte unseren Selbstheilungsprozess und die Zellerneuerung auf nachhaltige Weise. In den letzten vier Jahren habe ich diese Mittel immer wieder für Klienten und mich selbst angewendet - mit überraschend positiven Wirkungen! Von dem großen Echo und der besonderen Wirkungsweise dieser Mittel geben auch die Erfahrungsberichte in den Videos (s. u.) einen Eindruck.

        Tatsächlich sind die Lavylites Mittel ein konkurrenzlos neuartiges Medium mit oft überraschender Wirksamkeit auch bei körperlichen Symptomen. 

 

Die rein energetisch wirkenden Lavylites-Mittel bestätigen eine wissenschaftliche Erkenntnis, die ein führender amerikanischer Zellbiologe, Bruce Lipton, in seinem Buch „Intelligente Zellen“ so formuliert:  „Erstaunliche Erkenntnisse über die biochemische Funktion unseres Körpers zeigen, … dass Energie die Materie deutlich effizienter beeinflusst als Chemikalien.“

 

In den folgenden Videos berichten eine Reihe von privaten Anwendern über die Lavylites-Produkte (die in Form von energetischen Sprays, Lotions etc. angewendet werden):

 

 Zwei Videos mit Erfahrungsberichten:  

1.) ein Video, in dem 30 Personen aus verschiedenen Berufsbereichen über ihre Erfahrungen mit Lavylites-Kreationen in kurzen Statements berichten.  Der Link zu dem Video lautet: 

https://www.youtube.com/watch?v=RseL1mxjmp8

 

2.) ein Video, in dem einige Mediziner zu ihren Erfahrungen mit den Lavylites-Mitteln interviewt werden:  Der Link zu diesem Video lautet:  

https://vimeo.com/315138541/9440fe446f

 

 ( Sollten sich die Videos nicht durch direktes Anklicken aufrufen lassen, geht man wie folgt vor: Den Link mit dem Cursor-Pfeil markieren (blau) und mit der rechten Maustaste ‚Link kopieren‘ anklicken, dann in die Adress-Zeile des www-Browsers gehen und den Link dort mit der rechten Maustaste ‚einfügen‘ und dann aufrufen.) 


Aufgrund der positiven und vielseitigen Wirkungen der Produkte von Lavylites bin ich  selber als vermittelnder Sponsor im 'Empfehlungsmarketing' für Lavylites-Produkte tätig geworden (mit der Sponsor ID-Nr. 214977 - die man bei einer registrierenden Anmeldung bei Lavylites angeben müsste).

Die folgenden Produkt- und Vertriebsinformationen sind dazu gedacht, die vielen Anfragen nach den Lavylites-Mitteln mit ausführlichen Erläuterungen zu beantworten, sowie Erfahrungsberichte weiterzugeben.

 

Die nächsten Kapitel beinhalten 

-   eine grundlegende Produkt-Erklärung

Vertrieb und Bestellung der Mittel (per Internet)

-  zahlreiche Erfahrungsberichte 

-  die Standard-Sprays: Lavyl Auricum / Lavyl Auricum Sensitive / Lavyl 32                             Zu den aufeinander folgenden Kapiteln muss man sukkzessiv hinunter-scrollen.

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

     

Die hocheffizienten Essenzen der Firma Lavylites

sind seit Januar 2015 als ein neuartiges energetisch wirkendes Mittel zur Vitalisierung der Selbstheilungskräfte und Zellaktivität auf dem deutschen Gesundheitsmarkt. 

   Dank der zwanzigjährigen Forschung des ungarischen Medizinforschers Tibor Jakabovics ist eine erhöhte Energieübertragung in die Körperzellen möglich geworden, und diese Erfindung führte zur Produktion einer Reihe von zellstimulierenden Mitteln: den Lavylites-Essenzen, die in ihrer Wirkungsweise erstaunlich und bisher unvergleichlich sind

 Von Ungarn ausgehend sind sie inzwischen in ganz Europa auf dem Markt, wo sie sich überraschend schnell verbreiten

   Die Erfindung des international renommierten Wissenschaftlers beruht auf einem erzielten Fortschritt in der Informationstechnologie. Außerdem entwickelte Jakabovics eine neuartige Extraktionstechnik, mittels derer sich feinstoffliche Schwingungskräfte aus einer Vielzahl von ausgesuchten Heilpflanzen, Mineralien, Heilkristallen und kolloidalen Edelmetallen extrahieren lassen, die dann konzentriert an ein flüssiges Medium (in Form von Sprays oder Emulsionen) gebunden werden.

   Ein Problem bei Mitteln zur gesundheitlichen Förderung besteht allgemein darin, dass die Zellmembran für eine ‚heilsame Information‘ zu undurchlässig ist. Mit seiner Erfindung gelang es Jakabovics, dieses Problem zu lösen, indem er einen Fortschritt in der Informationstechnologie erzielte. Es gelang ihm, eine ultra-feine Schwingung zu realisieren, die imstande ist, auf Molekularebene ins Innere der Zelle zu gelangen und dabei ihr ‚Innenleben‘ (auch die DNA) zu aktivieren. Lavylites-Produkte wirken also nicht auf materieller (bzw. chemischer Basis), sondern rein energetisch – dies aber in einer besonders effizienten Weise

  Wie man so etwas zustande bringt, ist das Geheimnis des Forschungsteams um Jakabovics, der sein Patent entsprechend hütet. (Auf die Angebote der Gesundheitsindustrie, die ihm für seine fünf Jahre lang im medizinischen Bereich getestete Erfindung eine sehr hohe Summe offerierte, ist er aus nachvollziehbaren Gründen nicht eingegangen).

 

   Noch einmal: Wie erklärt sich die rasche zellregenerierende Wirkungsweise der Lavylites-Essenzen (die durch Sprays oder durch Emulsionen und Öle auf die Haut oder bestimmte Partien des Körpers aufgetragen werden)

   ► Die Wirkung besteht aus feinstofflichen Energien, die aus einer großen Auswahl von besonderen Heilkräutern, Mineralien, Kristallen, kolloidalen Edelmetallen extrahiert werden und (über einen flüssigen Überträger) mittels ultra-feiner Schwingung in das genetische ‚Innenleben‘ der Zelle dringen. (In wenigen Sekunden dringt die Schwingung durch Haut und Bindegewebe bis auf die Ebene der Knochen). Die Zelle ist intelligent und ‚antwortet‘ auf die stimulierende Kraft, indem sie sich aktiver und intensiver regeneriert. So stärken, beleben und harmonisieren die Mittel die natürliche Zellaktivität. Wichtige Funktionen innerhalb der Zelle wie Zellstoffwechsel, Regeneration und Reproduktion werden dadurch maßgeblich unterstützt mit nachhaltiger Wirkung auf den Gesamtorganismus. Im Gehirn kommt es zur Stimulation des Hormonsystems, das wiederum den Selbstheilungsprozess und den schmerzlindernden Mechanismus im Körper reguliert. 

Die Basiskomponenten der Lavylites-Produkte sind (insgesamt ca. 250 verschiedene) organische und mineralische Rohstoffe von hoher Qualität. 

   Diese neuartigen feinstofflichen Mittel müsste man zum Feld der alternativen Methoden und energetischen Wirkstoffe zählen, deren Palette breit gefächert ist. Dazu gehören die Klassische Homöopathie, die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), die Phytotherapie und die ‚Energie-Medizin‘, wie sie durch die Bioresonanz- oder Biofeedback-Therapie vertreten ist.  

Die Wirkungsweise der Lavylites-Essenzen beruht auf einer tatsächlich neuartigen und bahnbrechenden Erfindung von Timor Jakabovics, die (bisher) unvergleichlich und konkurrenzlos ist und einen signifikanten Fortschritt in der Energiemedizin bedeutet. Sie unterscheidet sich in ihrer außergewöhnlichen Effektivität von allem bisher Bekannten. Hunderte von Erfahrungsberichten geben davon einen Eindruck.

 

  Eine Bemerkung zur Zulassung auf dem Markt: Die Lavylites-Produkte sind auf ihre Verträglichkeit staatlich geprüft, also auch bei übertriebener Verwendung unbedenklich. Sie dürfen - aufgrund der gültigen medizinischen Bestimmungen - nur als ‚kosmetische Mittel‘ offeriert werden und sind als solche in der gesamten EU ‚zugelassen‘. Das bedeutet, sie haben keinen Anspruch auf eine ‚Heilaussage‘ und dürfen nicht als medizinische ‚Heilmittel‘ deklariert werden (wie es auch für die Mittel der Homöopathie etc. gilt).

 

Eigentlich versteht sich dies von selber, denn sie sind als regenerierende und zell-stimulierende Mittel zu betrachten und nicht als ‚medizinische Mittel‘, die gegen bestimmte Symptome gerichtet sind. Da sie überall auf der Zellebene wirken, sind  die positiven Wirkungen im gesamten Organismus zu beobachten.

     Hätte Jakabovics die Absicht gehabt, eben diese (in mehrjähriger medizinischer Anwendung in Ungarn erprobten) vitalisierenden und regenerierenden Wirkungen durch staatlich normierte (und sehr kostspielige) Zulassungsverfahren als spezifische ‚Heilmittel‘ prüfen und anerkennen zu lassen, hätte er vor einem schier undurchführbaren Unternehmen gestanden. Es gibt schließlich Hunderte von Erkrankungen mit ihren spezifischen Symptomen! Und die Lavylites-Mittel sind auch nicht als Gegenmittel gegen definierbare Symptome oder Erkrankungen gedacht, sondern als Mittel für die Aktivierung der Zellvitalität und damit unserer Selbstheilungskraft. 

   Die gewöhnlich gestellte Frage nach den ‚Heilwirkungen‘ ist hierbei eigentlich unsinnig – denn diese Frage übersieht die spezifische Wirkungsweise: Eine Regeneration, Belebung, Stärkung und Harmonisierung der Körper- und Nervenzellen kann naturgemäß ‚heilsam‘ wirken, aber inwieweit sich dadurch bestimmte Symptome und ihre oft komplexen Ursachen verändern, wird sich jeweils herausstellen.

   „Medicus curat, natura sanat“, lautet eine alte Formel. Sie spricht von der Erkenntnis, dass Medikamente oder medizinische Anwendungen Krankheitserscheinungen zum Verschwinden bringen können – doch für die eigentliche ‚Heilung‘ (d. h. für die Regeneration zu einem ‚gesunden‘ Organismus) ist in letzter Konsequenz unsere eigene Natur zuständig – und da sind wir wieder bei unserer Lebensenergie, bei der Vitalität der Zellen und unseren Selbstheilungskräften.

 

   Wer die Stabilisierung von Gesundheit vornehmlich von Produkten der Chemie erwartet, wird überrascht sein, dass spezifische energetische Schwingungen häufig geeigneter sein können. In dieser Hinsicht ist das Fazit erhellend, zu dem der amerikanische Zellbiologe Bruce Lipton in seinem Buch „Intelligente Zellen“ kommt: „Erstaunliche Erkenntnisse über die biochemische Funktion unseres Körpers zeigen, .... dass Energie die Materie deutlich effizienter beeinflusst als Chemikalien.“

  Da die energetischen Essenzen sich im ganzen Körper verteilen, sind auch die vielfältigen Wirkungen der Lavylites-Essenzen im gesamten Organismus zu beobachten. Dabei sind natürlich die hautspezifischen und ‚kosmetischen‘ Wirkungen, die man an der Oberfkläche erkennen kann, besonders ins Auge springend: Der Teint glättet sich, und Gesichtsfalten erfahren eine wesentliche Reduzierung. (Auch hier zeigt sich die regenerierende und ‚zellverjüngende‘ Wirkung von Lavylites, die von den handelsüblichen kosmetischen Salben und Feuchtigkeits-Cremes nicht erreicht wird.) 

  Als frappierend wird eine schnelle Schmerzlinderung erlebt. Bei Entzündungen, Wunden, Verbrennungen, Prellungen, Schwellungen und vielen weiteren Beschwerden wird in den Erfahrungsberichten von beschleunigter Rückbildung berichtet.   

   Haare werden (mit dem Lavyl-Hair) weicher, voller und glänzender. Eine Schuppenbildung verschwindet allmählich. Ein Haarausfall wird gestoppt und der Haarwuchs wieder gefördert!

  Ekzeme und Warzen bilden sich zurück. Lippenherpes kann, wenn man rechtzeitig ‚sprayt‘, sofort gestoppt werden. Ein Sonnenbrand regeneriert in überraschend kurzer Zeit. Der Juckreiz von Insektenstichen (wie Mücken) verschwindet innerhalb einer Stunde. Auch komplexere Wirkungen wurden von Anwendern beobachtet: z.B. bildeten sich Allergien wie Heuschnupfen oder eine Neurodermitis nach mehrfacher Anwendung zurück, ebenso die Gesichtsakne. Hautpilze treten den Rückzug an. Hervorzuheben sind auch Erfahrungen, dass sich ein entzündetes Zahnfleisch in relativ kurzer Zeit wieder normalisiert. (Das Lavyl 32 Spray ist ideal zur Vorbeugung gegen Karies und Zahnfleisch-Schwund.)

    Die drei Spray-Mittel haben auch auf Erkältungen oder grippale Infekte eine positive Wirkung. Ebenso hatben sie sich für eine vorbeugende Vitalisierung des Organismus und als Anti-Aging-Mittel bewährt.  

-  Die Sprays sprüht man auf die Haut, auf die Wirbelsäule oder gezielt auf die problematischen Körperpartien – oder man trinkt die im Wasserglas verdünnte Essenz. Auch die Lotions und Öle werden rasch von der Haut absorbiert und über die Lymphe und das Blut weitergeleitet. Die Wirkung der Essenzen verbreitet sich im ganzen Körper. 

-  Auch bei Tieren, besonders bei Haustieren wirken die Mittel in entsprechender Weise.

 

Grundsätzliches zu den Erfahrungsberichten:

Individuelle Erfahrungsberichte gibt es zu Hunderten – sie sind grundsätzlich zu begrüßen. Sie sprechen von überraschend positiven, oft verblüffenden Wirkungen: Sehr viele unterschiedliche gesundheitliche Mängel (oder starke Verspannungen) erfuhren durch die Anwendung eine deutlich positive Veränderung in relativ kurzer Zeit. (In Ungarn wurden sie in fünfjähriger Praxis auch in Kliniken  erprobt.) Die Erfahrungsberichte beruhen auf der Eigeninitiative verschiedener Anwender, wurden von verschiedenen Sponsoren gesammelt und ermöglichen einen Überblick über das breite Wirkungsspektrum. Sie sind aber nicht als medizinische Heilaussagen zu betrachten. 

    Auch wenn diese individuellen Berichte sehr beeindruckend sind, können sie nur eine gewisse ‚Orientierung‘ geben. Sie sind oft in einer saloppen Sprache gehalten, die das Wirkungsphänomen dieser Produkte kaum begreiflich machen. Man sollte auch bedenken, dass diese Essenzen von Fall zu Fall unterschiedlich wirkungsvoll sein können – nicht immer wird sich ein so rascher positiver Effekt einstellen, wie es in vielen dieser Berichte beschrieben ist. (So müsste bei psychosomatisch begründeten Leiden natürlich auch die seelische Ursache gelöst werden.) 

In der Auffassung der Naturheilkunde beruhen viele Erkrankungen weitgehend auf einer Entgleisung im Stoffwechsel der Zellen, die wiederum durch psychische Belastungen, durch Mangelzustände, Vegiftungen, Entzündungen etc. gefördert werden.

   Allgemein ist zu beachten, dass die Lavylites-Mittel nicht die Behandlung durch Ärzte oder andere Heilkundige oder notwenige Medikamente ersetzen können und dürfen.

 

   Sie gelten nicht als Heilmittel, sondern als ‚kosmetische Produkte‘ mit überraschenden Neben-wirkungen. Im Sinne der Aktivierung von Selbstheilungskräften können sie den Beginn von Heilungsprozessen fördern – und dies in beeindruckender Weise.

   Aus gesetzlichen Gründen darf man bei den Lavylites-Mitteln also nicht von ‚Heilwirkungen‘ sprechen. Dennoch sind individuelle Erfahrungsberichte erlaubt, sie gelten nicht als repräsentativ. Es sind aber gerade die darin dokumentierten, oft verblüffenden Wirkungen, die zu der raschen Verbreitung der Mittel in Europa geführt haben. Aufgrund ihres breiten Wirkungsspektrums könnten die Lavylites-Produkte zu Standardmitteln in der Hausapotheke von heute werden.

     In meiner Praxis verabreiche ich bisher homöopathische Mittel, die ebenfalls rein energetisch wirken und den psychischen ‚Energiekörper‘ harmonisieren können. Die Lavylites-Mittel dagegen wirken unmittelbar auf den Zellkörper und damit auf eine körperliche Regeneration, wirken aber auch belebend und energetisierend auf die psychische Verfassung.

_______________________________________________

 

 Vertrieb und Kauf der Lavylites-Produkte

 

Die Lavylites-Produkte sind nicht im üblichen Handel erhältlich. Das Vertriebssystem entspricht einem Empfehlungsmarketing (Direktvertrieb). Man erwirbt die Produkte in der Regel über eine Bestellung im Internet (mit einer dazu erforderlichen ID-Nr.) Es ist aber auch ein direkter Kauf der Produkte von einem Vertriebspartner möglich. 

Der Vorteil einer Online-Bestellung per Internet liegt darin, dass man die Produkte beim Hersteller Lavylites.com  zu einem sog. ‚Großhandelspreis‘ erhält und (etwa 25 - 30 Prozent) günstiger als bei einem Direkt-Kauf über einen Vertriebspartner. (Der profitiert als Vermittler auch von einem Online-Kauf.)

 

►   Für die Bestellung übers Internet benötigt man vorab eine eigene ID-Nr., die man auf eine simple Weise durch eine ‚Registration‘ im Internet erhält, welche  man auch selbständig vornehmen kann:  Dazu ruft man zunächst in der Suchleiste die Website der Firma auf:  Lavylites.com  (und nur die – nicht die mit ‚erweiterter‘ Namensgebung aufgeführten ‚Anbieter‘, die für den preiswerteren Online-Handel nicht autorisiert sind).


Dann klickt man die Rubrik ‚Registration‘ an, worauf ein Kasten für die Eingabe der nötigen Daten erscheint. Dabei gibt man die eigene e-mail-Adresse an, über die man umgehend von der Fa. Lavylites eine eigene ID-Nummer für alle künftigen Bestellungen erhält -  

         und unter ‚Sponsor ID‘ würde man meine  Sponsor-ID-Nr.:  214977 eingeben. 

_______________________________________________________________ 


  Wer persönlich über die Anmeldung oder die Produktauswahl beraten werden möchte, könnte mich als Sponsor (Vertriebspartner) kontaktieren. Für Informationen bin ich telef. zu erreichen: Jörg C. Zimmer – TEL. 08806 – 956419 - oder über e-mail: joerg.c.zimmer@t-online.de  /  Ich schicke auch gerne eine informative und ausführliche Broschüre über die Produkte von Lavylites zu. 

 Die Rolle der Vertriebspartner besteht in der Information und der Vermittlung einer ID-Nummer für Internet-Käufer.

     Als registrierter Internet-Käufer von Lavylites-Produkten geht man keinerlei Verpflichtungen ein (nicht mal die zu einem Ersteinkauf). Werbende Zuschriften werden von dem Unternehmen nicht versandt.  Am besten erfährt man die Wirkung der Mittel übers Ausprobieren.



 

Bestellen der Lavylites-Produkte im Internet

Zunächst ruft man die Website von Lavylites.com auf.

Dann gibt man seinen 'Benutzernamen' und sein 'Passwort' ein und klickt nun auf den Webshop, in dem die einzelnen Produkte aufgeführt sind. Hier trifft man seine Auswahl (meistens wird es das ‚Standard-Spray‘ Lavyl Auricum oder das Sensitive sein). Darauf erscheint die Auswahl im „Warenkorb“, dessen Symbol man dann (oben) anklickt. Jetzt überprüft man seine „Versand-Adresse“, wählt die „Zahlungsart“ (für die Vorausüberweisung) und klickt schließlich ganz unten auf Bestellenund am Ende auf 'Bestellung abschicken'. Jetzt erhält man eine Bestell-Nr. (per Email), die man - zusammen mit seiner ID-Nr. -  in der Banküberweisung an die Empfängerbank unter Verwendungszweck eingibt. (Eine Überweisung per PayPal geht automatisch ohne eine Bestell-Nr. vor sich.)

- Die Zustellung an die Haustür unternimmt ein Paketdienst / DPD. -

 

    Die Produkte und die Preise der verschiedenen Mittel sind im ‚Webshop‘ von Lavylites.com aufgeführt. Dort kostet das (ergiebige) ‚Standart-Mittel‘ Lavyl-Auricum-Sensitive als 50 ml-Flasche € 31,-  und 150 ml € 73,80.  

(Aus den oben genannten Gründen findet man im 'Webshop' von Lavylites stets nur eine Erklärung der Mittel als 'kosmetische Anwendung', denn gesundheitliche Aspekte dürfen leider nicht publiziert werden.)

Das eigentliche Wirkungsprinzip ist in allen Sprays zu 80 Prozent dasselbe

Daher ist man mit einem Spray in der Regel gut beraten. - Für bestimmte Anwendungen, z. B. bei den Mitteln für spezielle Kosmetik, den Zahnbereich (Lavyl 32), das Haar-Shampoo (Lavyl Hair für € 21,5o), die Zäpfchen (Lavyl Allin / Körperbutter), den Entgiftungssaft (Haevyl) sind spezielle Zusätze integriert. Daneben gibt es eine außergewöhnliche Kosmetik  und Nahrungs-ergänzungsmittel, die z. B. blutdrucksenkend wirken (Pentyll Heart). Das Orylium Bleu (in Tablettenform) wirkt fördernd auf die Synapsenbildung im Nervensystem und bewirkt eine Steigerung der Gehirn- und Gedächtnisleistung. 

   Lavylites bietet inzwischen 20 verschiedene Produkte in seinem Webshop an; man ist aber mit den drei Standard-Sprays für die meisten Anwendungen (auch kosmetischer Art) gut bedient:

   - Lavyl Auricum –  ein Universal-Spray, das man auf den Körper aufsprüht, wo es in wenigen Sekunden durch Haut und Gewebe bis auf die Ebene des Skeletts dringt. Dieses Spray enthält Alkohol, der bewirkt, dass die Essenz an einer ‚Problemzone‘ konzentriert bleibt und sich weniger weit verteilt  (doch Alkohol bewirkt an Wundstellen ein gewisses Brennen).

  -  Lavyl Auricum Sensitive: ist das gleiche wie oben, aber ohne die Beimischung von Alkohol. Es ist daher auch für empfindliche Körperregionen geeignet und verteilt sich mehr im gesamten Organismus.

  - Lavyl 32 auch dieses Spray ist zu 80 Prozent mit den anderen identisch, enthält aber zusätzlich Wirkstoffe, die sich besonders günstig auf Entzündungen (vor allem im Zahn- und Mundbereich) auswirken.  

Es empfiehlt sich, alle Sprays vor der Anwendung kurz zu schütteln, wodurch die Flüssigkeits-cluster beweglicher werden. - Die Mindesthaltbarkeit der Mittel beträgt mindestens zwei Jahre (das aufgedruckte Datum betrifft das Herstellungsdatum).

 

Zum Erscheinungsbild  von  Lavylites  im Internet und weitere Infos:

 

Da Lavylites keine Werbung und keinen sich darstellenden ‚Internetauftritt‘ betreibt, gibt es auch keine offizielle Präsentation!  Weil es nur für den ‚kosmetischen‘ Markt ‚zugelassen‘ ist, wäre der Firma eine Publikation von ‚Heilaussagen‘ auch nicht möglich. (Auch im Webshop sind daher alle Produkte nur in kosmetischer Hinsicht beschrieben, und folglich kaum informativ ist). Alle im Internet anzutreffenden Präsentationen stammen von individuellen Vertriebsteams. 

    Die Firma hat keinen Einfluss auf die im Internet verbreiteten Präsentationen. Dort tauchen – wie nicht anders zu erwarten – auch etliche vollmundige Vertriebspartner auf, die die Lavylites-Essenzen z.B. als eine „Jahrhundert-Erfindung“ und als „Wunder aus Ungarn“ anpreisen. Ein Direktvertrieb im Gesundheitsbereich sollte eigentlich ohne eine auftrumpfende Werbung auskommen. Doch solche neuartigen Produkte mit einer so großen Nachfrage wie die von Lavylites ziehen auch einige ‚dynamische Marketing-Propheten‘ an, die man auf diesem Sektor gar nicht erwarten würde. Hier treffen zwei grundverschiedene ‚Welten‘ aufeinander: auf der einen Seite ein Medizinwissenschaftler mit bescheidenem Auftreten, der mit seinen Mitarbeitern in einem Spezial-Labor 20 Jahre seines Forscherlebens der Entwicklung dieser Mittel gewidmet hat – und auf der anderen Seite auch etliche vom kommerziellen Anreiz beflügelte Marketing-Enthusiasten, deren Auftritt im Internet aufdringlich geschwätzige Züge annehmen kann. - Ein Direktvertrieb hat leider auch hier und da einen blühenden Dilettantismus zur Folge. Nüchterne Informationen findet man z. B. auf der Website "heilspray.de" (mit etlichen Erfahrungsberichten).

 

Eine brauchbare Informations-Quelle

wäre ein Video des österreichischen Vertriebspartners Patrick Faber: Dieses Youtube-Video befasst sich in Form einer ‚Geschäftspräsentation‘ zunächst mit einer Darstellung der wissenschaftlichen Grundlagen, darauf werden einzelne Basisprodukte von Lavylites besprochen, verbunden mit Erfahrungsberichten und schließlich auch den Geschäftsmöglichkeiten.  Hierzu gibt man bei Google den folgenden Namen ein:  Patrick Faber Lavylites -

oder klickt auf den folgenden LINK: https://www.youtube.com/watch?v=bDBRlimfOUY

 

 *   *   *

   Wer sich mit der wissenschaftlichen Erforschung der Körperzellen eingehender befassen möchte, dem sei ein Buch eines amerikanischen Zellbiologen und Mediziners empfohlen: Bruce Lipton „Intelligente Zellen - Wie Erfahrungen unsere Gene steuern“ Koha-Verlag.



 

 Erfahrungsberichte

 

Alle Anwendungsbeispiele und Aussagen zu gesundheitlichen Verbesserungen etc. beruhen auf Erfahrungsberichten, die sich bei verschiedenen Anwendern, also in individuellen Fällen, ergaben und von einigen Vertriebspartnern gesammelt wurden.

Die Lavylites-Produkte ersetzen keine Behandlungen bei Ärzten, Heilpraktikern oder Medikamente.  Die Produkte sind in Deutschland nur als kosmetische Produkte 'zugelassen'.

 

 

  - Insektenstich-Allergie / Benutztes Mittel: Lavyl Auricum (Spray)

Ich leide seit meiner Kindheit an einer Insektenstich-Allergie. Egal ob Mücken, Wespen oder Bremsen, ich benötigte bisher immer starke Medikamente, eine Handvoll Kühl-Akkus und massenhaft Fenistil, welches den Juckreiz jedoch nicht wirklich besiegte. Selbst Mücken-   stiche bilden bei mir Quaddeln, welche extrem groß sind, oft 10 cm Durchmesser. Gestern Abend wurde ich von Mücken derart zerstochen, dass es kaum  auszuhalten war ... extremer Juckreiz, extrem geschwollen, Quaddelbildung.

   Benutzt wurde das Spray Lavyl Auricum: Einige Sprühstöße auf die Mückenstiche. Ergebnis nach der Anwendung:  Der Juckreiz war sofort weg und heute Morgen nur noch kleine rote Pünktchen, keine Quaddeln, kein Jucken ... das hatte ich noch nie, sonst entzünden sich die Stiche immer.                                                                                                         Ines G.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

   Starke Verspannung der Schulter- und Halsmuskulatur.  Beidseitig eingeschränkte   Beweglichkeit des Kopfes.    Benutztes Mittel: Lavyl Auricum Sensitiv Spray

     Vor dem Schlafengehen den gesamten Schultergürtel und oberen Rückenbereich mit    Auricum-Sensitive eingesprüht, obendrein den ersten und zweiten Halswirbel.

Wirkung: Nach 5 Minuten ein wohliges, fast entspanntes Gefühl im Hals-Nackenbereich. Nach ca. einer Stunde 'arbeitete' es in der gesamten Schulter- und oberen Rückenmuskulatur. Am nächsten Morgen leichter Muskelkater im behandelten Bereich. Keine Einschränkung bei der Beweglichkeit des Kopfes mehr. Morgens nochmal gesprüht, auch wieder nach 5 Minuten ein wohliges entspanntes Gefühl. Ich kann mich ohne Schmerzen bewegen.                                             Katrin Z.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  Rückenschmerzen und taube Oberschenkel  /  Benutztes Mittel: Lavyl Auricum Sensitiv

Seit vielen Jahren habe ich starke Rückenschmerzen im unteren Bereich, außerdem taube Oberschenkel und immer wieder ein Stechen im Oberschenkel. Mitte August habe ich       angefangen, zweimal täglich Lavyl Auricum-Sensitive auf meinen Rücken zu sprühen. Ich war ganz verblüfft, nach zwei Tagen war ich schmerzfrei und das Stechen im Oberschenkel ging auch weg und die Taubheit geht langsam zurück. 

- In den Nacken gesprüht, sind die Depressionen und die Schlafstörungen weggegangen. Ich fühle mich wie neugeboren.

_______________________________________________________________________________ 

Entzündung in der Mundhöhle.   /  Benutztes Mittel: Lavyl Auricum Sensitive (Spray)

  Ich hatte eine Entzündung in der Mundhöhle, was sehr unangenehm ist und sich bei mir normalerweise 3-4 Tage hinzieht. Nach einmaligem Einsprühen hatte ich bereits eine Stunde nachher keine Schmerzen mehr, und tags darauf war alles verheilt. Unfassbar.

   Heute: zweimal meine Augen eingesprüht, und der Schleier war weg. Ich konnte volle drei Stunden am Laptop arbeiten, ohne mein rechtes Auge zu "verlieren", bei voller Konzentration und Sehschärfe. Das konnte ich schon seit Monaten nicht mehr. (Bin seit der Kindheit Brillenträger mit -10 Dioptrien).                                                                                          Heiko Schuler

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Depressive Verstimmung, Antriebslosigkeit, Nacken-Verspannung:   Lavyl Auricum

  Bereits nach der ersten Anwendung spürte ich mehr Ausgeglichenheit und konnte wieder arbeiten mit mehr Konzentration. Trinke jeden Tag zwei Gläser Wasser mit einem Sprühstoß Lavyl Auricum. Seitdem erhält es mir den Energielevel, und ich brauche keine Mittagspause mehr.                                                                                                                                 4o-jährige Frau

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Pilze im Mundbereich / Benutztes Mittel: Lavyl 32 (Spray)

Gestern war ich bei meinem Zahnarzt in Herrsching. Sie benutzen die Lavyl-Produkte schon, die ich meiner Zahnreinigungsfee vorstellen wollte. Sie hatten eine Patientin mit Pilzen im Mundbereich, die nicht weggingen. Sie haben ihr Lavyl 32 gegeben, und nach drei Tagen war der Pilz weg. Ich selbst benutze das Lavyl 32 seit mehreren Wochen. Mein Zahnarzt hat den Zustand vom Zahnfleisch gelobt und wie gut meine zwei Implantate angewachsen sind.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  Parodontose mit extremer Heiß-Kalt-Schmerzempfindlichkeit / Spray-Mittel Lavyl 32

Entzündungen an den Zahnhälsen mit Blutungen beim Zähneputzen, Schmerzen beim Kauen, Zahntaschen.  - Über 4 Wochen täglich fünfmal im gesamten Mundbereich eingesprüht. -  Nach einer Woche schon weniger Heiß-Kalt-Empfindlichkeit. Nach 4 Wochen hatte sich das Zahnfleisch an den Zahnhälsen weitgehend regeneriert. Mein Zahnarzt war positiv überrascht.  Außerdem fällt mir auf, dass ich auf meinen üblichen Mittagsschlaf zunehmend verzichte. Ich war sonst permanent müde

_______________________________________________________________________________ 

   Parodontose  / Mittel  Lavyl 32 - Spray

Meine Parodontose war so ernst, dass ich nur noch püriertes Essen bekam. Die Ärzte haben mir oben und unten Zahnimplantate vorgeschlagen, aber die Fixierung dieser Implantate schien fraglich zu sein. Nachdem ich Lavylites kennenlernte, habe ich angefangen, täglich mehrmals mit einer weichen Zahnbürste das Spray zu benutzen. Daneben besprühte ich mein Zahnfleisch täglich zwei- bis dreimal. Nach zehn Tagen ist die Entzündung zurückgegangen, auch das Zahnfleischbluten hat sich eingestellt. Seitdem benutze ich dieses Mittel fürs Zähneputzen.                                                                                                                                             B. Sz. 64 Jahre

_________________________________________________________________________

 Haarschwund  / Benutzte Mittel:  Lavyl-Hair (Shampoo) + Lavyl Aurium Sensitive (Spray)

Ich bin kein junger Mann mehr und meine Haare waren schon völlig verschwunden. Ich habe meine Kopfhaut wöchentlich zweimal mit dem Mittel gewaschen, indem ich es vor dem    Abspülen zehn Minuten lang habe einwirken lassen. Auch mit dem Sensitive-Spray habe ich meine Kopfhaut täglich zweimal besprüht. Nach drei Monaten muss mein Kopf nicht mehr komplett abrasiert werden, da ich wieder Haare habe!                     L. P. 56 Jahre

 _______________________________________________________________________________

 Pickel   / Spray-Mittel: Lavyl Auricum Sensitive

Eines der größten Probleme meiner Teenager-Jahre ist die entzündete Haut mit Pickeln. Ich benutze das Sensitive-Körper-Spray dreimal, manchmal auch fünfmal täglich und besprühe mein Gesicht und meinen Rücken. Ich trinke jeden Tag zweimal 100 ml Wasser, in das ich drei Sprühstöße gebe. Meine Wirbelsäule besprühe ich an fünf Stellen und auch meinen    Nacken morgens und abends.  Die entzündeten Pickel sind vollkommen verschwunden, die vorhandenen bleiben klein und entzünden sich nicht."                                     A.K. 18 Jahre

_________________________________________________________________________

Gesichts-Akne   /  Benutzte Mittel: Lavyl Auricum Sensitive und Lavyl Body- Lotion

Mein Sohn Kai ist vierzehn Jahre alt und litt seit gut einem dreiviertel Jahr sehr heftig unter einer   Gesichtsakne. Tatsächlich sah er aus wie ein Streuselkuchen und litt seelisch sehr  darunter.  Das Problem war auch nicht in den Griff zu bekommen mit all den Ratschlägen und Tinkturen, die er vom Hautarzt erhielt. So wurde meine Frau Gabi sehr hellhörig, als sie von Lavylites erfuhr, sie investierte in den Bezug eines Körpersprays und einer Bodylotion. Wir trauten unseren Augen nicht. Schon einen Tag später nach der ersten Anwendung bildeten wir uns ein, dass es sich schon gebessert hätte und dieser Prozess hielt von Tag zu Tag an. Jetzt, zwei Monate später nach der ersten Anwendung ist er sozusagen von seiner Akne befreit. Wir sind begeistert und können jedem nur empfehlen zunächst einmal das Körperspray auszuprobieren.                                      Josef M. (Straßenbaumeister)

_________________________________________________________________________ 

  Kieferhöhlen-EntzündungBenutztes Mittel: Lavyl Noose / Nasenspray

Seit meiner Kindheit hat sich meine Kieferhöhle regelmäßig entzündet. Die Krankheit      meldete sich jedes Jahr, manchmal auch mehrmals im Jahr. Ich habe letztes Jahr Anfang des Sommers das Nasenspray ausprobiert, täglich dreimal. Nach dem dritten oder vierten Tag hat ein Säuberungsprozess eingesetzt, wobei auch ältere Ablagerungen verschwunden sind. -  - Nach Verbrauch von drei Sprays ist meine Pollen-Allergie verschwunden und meine Kieferhöhlen-Entzündung hat sich seitdem nicht mehr gemeldet.  

_________________________________________________________________________

 Prostata-Vergrößerung  Benutzte Mittel: Lavyl Allin (Körperbutter-Zäpfchen) + Lavyl Auricum

Seit mehreren Monaten spürte ich, dass etwas mit meiner Blase nicht stimmt. Mein Verdacht war, dass es sich um eine Prostatavergrößerung handelte, was sich auch bestätigte. Da ich vom Körperspray gehört hatte, bestellte ich mir die Zäpfchen (Körperbutter) und auch das Lavyl-Auricum-Spray (mit Alkohol). Dieses sprühte ich auf die Schamgegend und den Unterbauch 2 x täglich. Dazu gab ich dreimal tgl. einige Sprühstöße in mein Trinkwasser. Die Zäpfchen führte ich zweimal tgl. rektal ein. Bereits nach wenigen Tagen konnte ich wieder nachts durchschlafen ohne zur Toilette zum Wasserlassen zu müssen und war der Strahl auch schon wieder kräftiger geworden.                                                                       Peter F. (Ingenieur)


  Schmerzen in Schulter und Oberschenkelhals  / Mittel: Lavyl Auricum ( Spray)

Seit Monaten habe ich Schmerzen in der Schulter und im Oberschenkelhals. Ich habe das Lavyl Auricum zwei Tage lang angewendet und kann seitdem wieder schmerzfrei schlafen. Ich bin seit über 30 Jahren im Bereich Kosmetik tätig und bin geflasht über ein Produkt mit einem solchen Wirkungsgrad."


   Neuralgie in der Schulter + Lipom unterm Fuß /  Mittel: Lavyl Auricum (Spray) Ich hatte mal wieder eine Neuralgie in der Schulter, das kenne ich schon. Normalerweise gehe ich dann zur Osteopathie-Behandlung, weil das von allein nicht richtig weggeht und es dauert immer einige Tage bis zu einer Woche.  Nachdem ich an einem Tag mehrere Male auf die Schulter gesprüht habe, war die Neuralgie weg. Das habe ich so noch nie erlebt. Wenn ich seitdem eine Verspannung in der Schulter spüre, besprühe ich die Stelle und danach stellt sich Besserung ein.

      Vor kurzem hatte eine Freundin eine allergische Reaktion im Gesicht (Reaktion auf ein neues Shampoo). Nach zweimaligem Einsprühen war die Allergie verschwunden.

   Noch erstaunlicher ist Folgendes:  Ich habe seit ca. einem halben Jahr ein Lipom (gutartige Fettgeschwulst) unter dem Fuß. Müsste normalerweise operiert werden, aber das wollte ich unbedingt vermeiden. Ich habe gehumpelt und war kurz davor, zu einem Chirurgen zu gehen. -  Dann habe ich ca. 4 Wochen lang jeden Tag zweimal den Fuß und die Lymphknoten in der Kniekehle und in den Leisten besprüht. Ich habe zwar sofort eine Reaktion gespürt, aber auch wenn das Lipom kleiner wurde, hatte ich an verschiedenen Stellen am Fuß Schmerzen. Ich habe gemerkt, dass die Bänder und Sehnen sich mit dem schrumpfenden Lipom gleichzeitig veränderten. Inzwischen ist das Lipom so gut wie verschwunden, nur noch eine minimale, kaum tastbare Schwellung ist übrig geblieben, die Schmerzen sind weg. Ich finde, es ist ein enormer Erfolg."


 Augenringe und Falten  /   Mittel Exyol SC

" ... wir haben dann dem Mann ein paar Tropfen des Exyol SC auf die Augenpartie             aufgetragen. Es ist kaum fassbar, die Augenringe waren bald verschwunden ... und es hielt wirklich an. In meiner jahrelangen Erfahrung als Kosmetikerin habe ich eine so schnelle und anhaltende Wirkung bei noch keinem Produkt feststellen können.

Im Vergleich zu anderen Cremes ist der Preis des Exyol 30 ml, bei dem ein paar Tropfen   ausreichen, im Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar."


 Heuschnupfen    /  Mittel: Lavyl Auricu-Sensitive  Habe sehr gute Erfahrungen bei Heuschnupfen gemacht: „Auricum Sensitive“ auf die Augen, die Nase und einen Sprüher in den Mund. Das Augenbrennen, Nase-jucken und Halskratzen ist innerhalb weniger Minuten weg gewesen bei mir und einer Bekannten auch.


   Kopfschmerzen  -  Benutztes Mittel: Lavyl Auricum

Ich leide des öfteren an Kopfschmerzen. Als ich eine Bekannte besuchte, um ihr bei einigen Arbeiten rund ums Haus zu helfen, hatte ich nach getaner Arbeit wieder einmal Kopfschmerzen. Sie gab mir Wasser zu trinken und sprühte mich mit dem Körperspray ein. Das hielt ich für lächerlich und wollte dann eine Kopfschmerztablette nehmen, die ich auch immer dabei habe. Aber zu meiner Über-      raschung waren die Kopfschmerzen weg. Das hielt ich für einen Zufall. Nun schenkte mir meine    Bekannte ein kleines Fläschchen von dem Körperspray und empfahl mir dieses zu nutzen anstatt Gift in mich hinein zu stopfen. Bei meinen nächsten Kopfschmerzen sprühte ich mich wieder ein und   wieder waren die Kopfschmerzen verschwunden. Das wiederholte ich noch zweimal und war dann der Überzeugung, dass das kein Zufall sein konnte, sondern wirklich auf das Körperspray zurückzuführen sein musste. Deshalb habe ich mich als Partner registrieren lassen und möchte die Produkte in meinem Freundeskreis bekannt machen.

                                                                                                             (Andreas B. / Tischler)


  Kopfschmerzen  - Mittel: Lavyl Auricum

Ich leide seit vielen Jahren unter starken Kopfschmerzen. Aber ich war es leid, Tabletten   einzuwerfen und mich zu vergiften und meine Leber und meine Nieren zu zerstören. Deshalb besorgte ich mir  das Regenerationsspray und sprühte  entsprechend den Vorgaben Kopf und Wirbelsäule ein und siehe da: der Kopfschmerz war im Nu verschwunden. Seitdem benutze ich nur noch das Spray und habe auch keine Schmerztabletten mehr im Haus.

                                                                                                            (Wilfried H. / Rentner 


 Fußpilz  -  Benutztes Mittel:  LAVYL 32 (Spray)

 Ich litt seit mehr als 10 Jahren an einem permanenten Fußpilz, der sich von allen  therapeutischen Maßnahmen nicht großartig beeinflussen ließ. Dann lernte ich das Körperspray kennen. Täglich sprühte ich den Nagel mit dem Lavyl 32 ein, wechselte jeden Tag die Socken und sprühte auch die Schuhinnenseite ein. Es hatte knapp zwei Monate gedauert, dann war der Fußpilz verschwunden. Sensationell !  

  Das Lavyl 32 ist bei Pilz besonders zu empfehlen, da hiermit alle Pilze abgetötet  werden. Übrigens verschwinden damit auch die unangenehmen Schweißfüße!

                                                                                                      Peter M. (Ingenieur) 


Prellungen am ganzen Rücken und Becken  (Mittel: Lavyl Auricum Sensitiv)  Erfahrungsbericht einer Kundin, ca. 70 Jahre.  – Verfasser: Massagepraxis Ingolf Klette -       Ausgangszustand: Treppensturz vor ein paar Tagen, Prellungen am ganzen Rücken & Becken, an beiden Knien, geschwollenes Fußgelenk (verdreht beim Sturz), erhebliche Schmerzen und Bewegungs-einschränkungen.  Behandlung:  Beckenschiefstand & Beinlängen-Differenz korrigiert.   Gesamte Wirbelsäule von oben bis unten mit Lavyl Auricum Sensitiv eingesprüht, ebenso Becken, Knie & Fußgelenk  - 10 Minuten einziehen lassen, dann 20 Min. Massage auf meiner Ceragem Jade-Thermal-Liege.                                                                       Ergebnis:

Ich grüße Sie, Herr Klette,                                                                                                       

ich möchte Ihnen, noch unter dem Einfluss der vergangenen Stunden eine Information geben, die die bisherigen Berichte noch ergänzen und übertreffen. Ich bin eigentlich sprachlos und alles ist für mich einfach nicht nachvollziehbar. Dabei hatte ich ja einige Dinge erfahren und war von Anfang gespannt, was sich bei mir so ergeben wird. Das heißt, ich wusste, dieses "Spray" kann Außergewöhnliches bewirken. Ich übertreibe nicht und bemühe mich, Worte dafür zu finden, die den Verlauf der Wirkungen verdeutlichen. Zunächst war nichts Auffälliges zu bemerken. Die nachfolgenden Stunden haben dann die ersten Wirkungen gezeigt. Alle Schmerzpunkte wurden stärker - der Körper wurde heiß - das steigerte sich in den nächsten Stunden und es wurde unangenehm - jede Bewegung schmerzte mehr - gegen Mitternacht wollte ich durch Schlaf dagegen steuern, vergeblich - ich war munter und hatte kein Schlafbedürfnis - leichte Kopfschmerzen kamen hinzu. Erst gegen 2 Uhr ließen die Schmerzen nach und ich fand endlich Ruhe.

Insgesamt 12 Stunden waren vergangen und die "Tortur" war beendet. Am nächsten Tag war alles normal, als wäre nichts geschehen. Das Ergebnis ist: meine Schmerzpunkte sind wesentlich angenehmer - noch nicht ganz beseitigt - die Muskulatur ist weniger verspannt.  -   Der Erfolg dieser Behandlung ist sicher abhängig vom Schweregrad der Verletzung und müsste demzufolge wiederholt werden. Dieser Tortur würde ich mich nochmals unterziehen, um herauszufinden, ob dieses Mittel tatsächlich alle Beschwerden beseitigen kann und wie lange die Wirkung anhält.


Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der Hüftgelenke  / Mittel: Lavyl Auricum 

     Meine Ausgangsdiagnose: Coxarthrose beider Hüftgelenke mit starken Bewegungs-        einschränkungen. Lumbales Schmerzsyndrom. Chronischer Schmerzpatient mit massiven Schmerzattacken. Übersetzt heißt das aus schulmedizinischer Sicht: 2 neue Hüftgelenke und das mit 51 Jahren.

Das Spray habe ich durch Ing..... kennengelernt. Nachdem wir Lavyl Auricum ein bis    zweimal auf nur eine Hüfte gesprüht hatten, spürte ich an dieser fast keine Schmerzen mehr.    Diese kamen jedoch wieder. Nachdem ich dann mein eigenes Auricum-Spray hatte, sprühte ich es mehrmals auf die     Hüften, Oberschenkel und Kniegelenke. In der drauf folgenden Nacht hatte ich jedoch so starke Schmerzen, dass ich es kaum aushalten konnte. Jedoch wollte ich wenigstens bis zum nächsten Morgen warten. Sollte bis dahin keine Besserung eingetreten sein, wollte ich zum Arzt gehen. Nach einer höllischen Nacht mit Schmerzen und keinem Schlaf, habe ich mir am nächsten Morgen einen Kaffee gemacht, um anschließend zum Arzt zu fahren. Zu diesem Zeitpunkt saß ich in der Küche auf einem Stuhl. Nachdem der Kaffee nun fertig war musste ich ja aufstehen.... Mit Erstaunen stellte ich fest, das alles schmerzfrei war. Also beschloss ich lieber ins Bett zu gehen, um mich auszuschlafen. Zumal ich endlich einmal ohne Schmerzen schlafen konnte. Bisher sind der Schmerz und vor allen Dingen die so perfiden Schmerzattacken ausgeblieben. Endlich mal eine Sache die wirklich hilft. Man beachte, dass auch Heilungsschmerzen höllisch wehtun können. Also nicht wundern und den Schmerz richtig interpretieren.                                                                                                                                                                                                               Steffen M.


  Verbrennung   -   (Lavyl Auricum Sensitiv)  Kurze Problembeschreibung: Kleiner Finger der rechten Hand auf der Herdplatte "verbrannt". Statt kaltes Wasser mit Sensitiv gesprüht.  Die Schmerzen waren sofort weg, keine Rötung war zu sehen.                                                                                                                                                      Frank H.


Neurodermitis   (Lavyl Body Lotion)  Meine Nichte hat Neurodermitis und macht derzeit eine Ausbildung im Krankenhaus.  Aufgrund der Desinfektionsmittel leidet ihre Haut sehr, sie reißt auf und nässt fürchterlich. Sie trägt die Body-Lotion auf und kommt zu mir nach einigen Tagen voller Aufregung und zeigt mir eine neue Haut auf Ihren Wunden.

Ich könnte Ihnen noch viel berichten…. Weißere Zähne, festeres Haar beim Mann: glatte Haut…besseres Wohlbefinden…

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

   Zahn-OP - Erfahrungsbericht von Susanne B. (Lavyl 32 – Spray)    Ich hatte im Juni eine Zahn-OP ( Implantat ). Da habe ich mich schon vor der OP und gleich danach mit Lavyl 32 eingesprüht und auch die nächsten 2 Tage öfters gesprüht. Als ich dann 3 Tage später zur Nachkontrolle beim Zahnarzt war, war er sehr erstaunt über den schon   eingetretenen Heilungszustand der Zahnlücke. Ein Spray habe ich gleich beim Zahnarzt    gelassen – er testet dies nun gerade an sich selbst und anderen Patienten. _________________________________________________________________________

 

 Schnarchen   /   Mittel: Lavyl Noose  (Nasenspray)  Erfahrungsbericht von Veronika K.    Durch einen Tauchunfall vor vielen Jahren wurden bei meinem Ehemann die Nebenhöhlen durchtrennt. Seitdem waren morgens seine Nebenhöhlen sehr verschleimt und nachts hat er laut geschnarcht. Er nimmt jetzt jeden Abend Nasenspray. Nach ca. 1 Woche waren die Nase und die Nebenhöhlen frei! Wir haben nun schnarch-freie Nächte! Ein ideales Geschenk für schnarchende Ehepartner.

_______________________________________________________________________________

 

Haut-Ekzem   /  Lavyl Auricum Sensitive + Lavyl-Body Lotion

Ich hatte seit circa 6 Jahren an Armen, Handflächen, Rumpf, Beinen und Fußsohlen stark juckende Stellen, teilweise mit Bläschen. Bis ich das Körperspray kennengelernt hatte, konnte ich mir nur mit Cortison-Präparaten über die Runden helfen.  Dann startete ich den Versuch, mal die Stellen mit  Body-lotion zu behandeln und musste feststellen, dass das Jucken spontan verschwunden war.                                                               Monika B.


­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­Ekzem auf der Haut  /   Mittel: Lavyl Auricum Sensitive und Lavyl Body-Lotion.

   Seit Jahren litt ich am rechten Unterschenkel unter einer merkwürdigen Hauterscheinung. Der Hautarzt konnte es nicht genau definieren. Zunächst meinte er, es sei ein Furunkel, später wollte er mich davon überzeugen, dass es wohl ein Ekzem sei und dass es ja wohl Schlimmeres gäbe, zumal man es unter der Hose ja nicht sähe. Trotzdem verschrieb er mir ein Kortison-Präparat und meinte, ich solle die Stelle nicht zu häufig waschen. Diese Hauteffloreszenz hatte ich jetzt schon Jahre lang, als mir ein Bekannter das Körperspray vorstellte. Er war davon überzeugt, dass ich das damit in den Griff bekomme und gab mir zum Test eine kleine Sprühflasche sowie eine Bodylotion. Beide Produkte  sollte ich morgens und abends verwenden und dann nach vier Wochen Resumee ziehen. Tatsächlich hat sich die Hauteffloreszenz in dieser Zeit zu über 90% zurückgebildet. Ich kann es kaum glauben.                                                               

                                                                                    Hans-Gerd R. (Bankkaufmann)


 Wadenkrämpfe   /   Mittel: Lavyl Auricum

Es kommt vor, dass ich auch nachts plötzlich von schmerzhaften Wadenkrämpfen heimgesucht werde. Das war auch die Geschichte, wie ich zu dem Spray kam und es nicht mehr missen möchte. Mein Mann hatte bereits ein sehr positives Erlebnis mit dem Körperspray gehabt und es immer parat. Als ich dann eines Tages wieder nachts von schmerzhaften Wadenkrämpfen geplagt wurde, sprühte er mir sofort den Atlas ein und die krampfende Region. Ich war sehr  skeptisch, wurde dann aber schnell eines Besseren belehrt. Innerhalb weniger Sekunden ließ der Schmerz nach und war dann komplett verschwunden. Seitdem habe ich das Spray immer griffbereit neben dem Bett stehen und ich muss gestehen, dass jetzt nachdem ich das Spray  einige Male eingesetzt hatte, das Krampfen kaum noch auftritt.                                                        Heike B. (Bankkauffrau) 


 Haar-Probleme / Kopfjucken  -    Verwendetes Mittel:  Lavyl Hair (Shampoo)

Ich hatte ständig Kopfjucken und war deshalb auch schon bei einem Hautarzt. Der faselte etwas von einem Ekzem und gab mir als Tipp, jetzt nicht mehr so oft die Haare zu waschen und auf eine pH-freundliche Pflegeserie auszuweichen. Das hatte ich auch gemacht – aber so ganz zufriedenstellend war die Sache für mich nicht.  Dann brachte mir meine Freundin eines Tages das Pflegeshampoo aus der Körpersprayserie mit. Nachdem ich gut 14 Tage lang damit meine Haare gewaschen hatte, sind das Kopfjucken und die rote Kopfhaut verschwunden. Auch ist mein Haar viel schöner geworden. Es ist jetzt ganz weich und glänzt ohne, dass ich etwas daran tun muss.                                                                                                                                                           Thomas F. (Fitnesstrainer)


Haarausfall   -    Benutztes Mittel:  Lavyl Hair-Shampoo

Ich hatte schon längere Zeit Haarausfall, was mich sehr belastete, da ich doch schließlich im Haargewerbe arbeite. Dann kaufte ich mir das Haarshampoo. Nach ca. vierwöchiger Anwendung war das Problem Haarausfall vorbei.                  Anita N. (Friseurmeisterin)


Haarausfall   /   Mittel:  Lavyl Auricum Spray und Shampoo

Seit wann sich bei mir die Geheimratsecken ausbildeten – ja, Frauen bekommen so etwas auch – das ist mir nicht mehr bewusst. Im Sommer erhielt ich mein Lavylites-Business-Pack.  Die Anwendung ist ja einfach und so nutzte ich regelmäßig die Körperspray-Essenzen. Jetzt, nach 90 Tagen regelmäßiger Anwendungen der Sprays kann ich folgendes berichten: Meine Haare wachsen in einem fingerbreiten Kranz neu um meinen Haaransatz herum, und sie haben genau die Länge, wie gesundes Haar in 3 Monaten auch wächst.                                                                                             Karin M.-P. (Hausfrau)


 Graue Haare und Haarausfall  -   Mittel: Lavyl Hair –Shampoo und Lavyl-Body-Lotion

In meiner Jugendzeit hatte ich schöne dunkle Haare. Mit den Jahren sind diese aber grauer   geworden, darum hatte ich mir die Haare stets dunkler getönt und manchmal auch färben lassen. Da ich dann eine Zeit lang auch vermehrt Haarausfall hatte, bin ich auf die Lavylites-Mittel aufmerksam geworden und habe mir von da an die Haare nur noch mit dem Shampoo gewaschen. Dabei hatte ich nach dem Einmassieren der Lotion zunächst ein Handtuch umgewickelt und dann die Haare mit einem Föhn getrocknet. Nach dem ersten Mal war ich recht erschrocken, da die Haare komplett spröde, trocken und fast nicht mehr frisierbar waren.   Mein Bekannter, der mir das Shampoo empfohlen hatte, klärte mich darüber auf, dass das völlig normal sei, weil jetzt das Silikon aus den Haaren entfernt worden ist und gab mir noch eine Bodylotion, von der ich ein wenig in die Haare einmassieren sollte. Dieses tat ich dann auch und ich muss sagen, dass die Haare von da an richtig schön und glänzend waren. Der Haarausfall war binnen von vier Wochen komplett verschwunden und auch die ergrauten Haare sind mit der Zeit wieder dunkel geworden. Ich bin einfach begeistert.                                               Birgit G. (Landfrau) 


Pigmentflecken im Gesicht und auf den Händen / Mittel: Stammzellen-Öl ‚Exyol‘ + Lavyl-Body

Ich bin immer gerne in die Sonne gegangen und tue es auch noch heute gern. In den letzten   Jahren habe ich aber verstärkt braune Punkte auf meinen Handrücken bekommen. Dadurch  wirkten meine Hände sehr alt und das störte mich schon. Auch im Gesicht hatte ich mittlerweile mehrere Pigmentflecken bekommen. Als ich dann das Körperspray kennenlernte, behandelte ich die Flecken mit dem Stammzellen-Öl und nahm als Pflegeprodukt für Hände, Hals und Gesicht die Lavyl-Body-Lotion. Drei Monate später war es einfach nicht mehr zu übersehen: Die Flecken auf den Händen waren deutlich verblasst und auch im Gesicht fielen sie kaum noch auf.   Mittlerweile mache ich mir meine Sonnenbad-Lotion auch selber: dazu nehme ich die Body-Lotion, gepressten Zitronensaft und kaltgepresstes Olivenöl. Meine Haut ist seidenweich  geworden und meine Brauntönung ist viel schöner und intensiver.     Ute B. (Verkäuferin)


 Lippenherpes – Benutztes Mittel: Lavyl Auricum Sensitive

 Ab dem ersten Anzeichen am Morgen besprüht. Am Abend war nur noch eine kleine rote Stelle zu sehen, die am nächsten Tag vollständig abgeheilt war. Der Herpes ist nicht durchgebrochen.                                                                                          Frau, 51 Jahre

 


 


Die Produkte und ihre Anwendung:


  • Das Spray vor jeder Anwendung schütteln
  • Das Spray wird mit ca. 30 cm Abstand auf die Haut gesprüht
  • Lieber weniger und dünn sprühen. Meist reicht ein Sprühstoß, um eine Erstinformation zu senden
  • Zuerst auf den (oberen) Atlas-Wirbel sprühen (für das zentrale Nervensystem und die Zirbeldrüse), dann auch auf die Schmerzpunkte oder die betroffenen Stellen
  • Im akuten Fall mehrmals sprühen – aber bei chronischen oder bereits länger anhaltenden Störungen nur 3-5 mal täglich sprühen, ebenso zur Prävention und zur verbesserten Regeneration
  • Immer beidseitig sprühen, z.B. rechte und linke Hand. Bei zentralen Organen          (z.B. Herz, Magen): vorne und hinten auf den Rücken sprühen
  • Danach viel stilles Wasser trinken
  • Die Produkte können auch bei Tieren angewendet werden

               

Lavyl Auricum Sensitive

Lavyl Auricum Sensitive hat im Gegensatz zum „normalen“ Auricum keinen kolloidalen Alkohol. Das ‚Sensitive‘ wirkt ideal auf der Haut, bei offenen Wunden, für empfindliche Hautpartien wie z.B. das Gesicht, auf Schleimhäuten, im Intimbereich und auch für die zarte Babyhaut. Bei Ekzemen, Neurodermitis, Hautausschlägen, Augenproblemen (kann auf die geschlossenen Augenlider gesprüht werden). Auch bei Stress/Anspannung oder zur Raumreinigung und Raum-Energetisierung.

Lavyl Auricum & Auricum Sensitive sind die Basisprodukte für jeden Notfall und können dauerhaft oder bei Bedarf eingesetzt werden (gemäß Basis-Protokoll). Sie unterstützen den Körper, um den Originalzustand von Zellen, Geweben und Organen wieder herzustellen. Auricum ist wirksam bei Pilzen, bakterientötend, fiebersenkend, schmerzlindernd und blutstillend.

 

Positive Erfahrungen wurden gemacht bei Verbrennungen, Entzündungen, Akne, Juckreiz, Sonnenbrand, offenen Beinen, Blutungen, bei allen Arten von Schmerzen, Migräne, Knochenbrüchen, Prellungen, Gelenkschmerzen, Bauchschmerzen usw.

Achtung: je nach Thema wirkt bei manchen Lavyl 32 besser als Auricum! Einfach ausprobieren…

Komplexes kosmetisches Pflegemittel mit Heilpflanzen . Nach Bedarf 2–3-mal täglich, 1–3-mal auf die Hautoberfläche sprühen.

Positive Erfahrungen wurden berichtet bei: 

  • Kopfschmerzen
  • Schilddrüsenprobleme
  • Augen, Ohren (Sehen und Hören)
  • Schwindel (z.B. MS)
  • innere Organe (z.B. Bauch- und Darmprobleme)
  • Bronchien, Heuschnupfen, Allergien 
  • Neurodermis, Schuppenflechte, Akne 
  • Hautekzeme, Hautpilz
  • Sonnenbrand 
  • Schwangerschaftsstreifen 
  • Krampfadern 
  • Schnittwunden, offene Wunde                            
  • (Die Erfahrungen sind von Einzelpersonen und haben keine allgemeine Gültigkeit) 

       

Lavyl Auricum

 

Lavyl Auricum enthält Alkohol (Kolloide) und eignet sich für die äußere Anwendung von nicht so empfindlichen Hautflächen. Durch die Kolloide bleibt die Wirkung mehr lokal und geht vor allem auch viel mehr in die Tiefe, d.h. die Zellen werden bis in die Knochen hinein erreicht und aufgeschlossen. Hoher Goldanteil (entzündungshemmend).

 

Komplexes kosmetisches Pflegemittel mit Heilpflanzen zur Hautpflege. Nach Bedarf 2–3-mal täglich, 1–3-mal auf die gereinigte Hautoberfläche sprühen.

Positive Erfahrungen wurden berichtet bei:

  • Muskel-, Gelenk- und Rückenschmerzen
  • Wirbel-, Knie-, Schulterbeschwerden 
  • Rheuma, Arthrose, Osteoporose
  • Stauchungen, Prellungen, Zerrungen
  • Sportunfällen, Regeneration nach dem Sport
  • Entzündungen
  • Verspannungen
  • MigräneBlutungen "Lavyl Auricum gehört in jede Hausapotheke"(Erfahrungen sind von Einzelpersonen und haben keine allgemeine Gültigkeit) 

Lavyl 32   -  das Mund- und Zahnspray


Die Zahl 32 steht für die Anzahl Zähne und dieses Spray gehört nebst dem Auricum und Auricum Sensitive zur Basispflege! Gemäß Anwendererfahrungen ist Lavyl 32 das lokal am stärksten wirksame Spray und wirkt oft noch gut, wo das Auricum wenig brachte! Es spielt deshalb nicht nur für die tägliche Mundpflege eine enorme Rolle, sondern kann auch lokal bei z.B. Nackenverspannungen, Migräne, Verstauchungen, Prellungen, Insektenstichen oder bei Gelenkschmerzen genutzt werden, denn Lavyl 32 ist das Spray mit dem meisten kolloidalen Silber und wirkt zudem leicht kühlend, was bei entzündlichen Themen ideal ist.


Generell ist Lavyl 32 für die Mundhöhle gedacht und ist entsprechend hilfreich bei Zahnschmerzen, Zahnfleischentzündungen oder Zahnfisteln. Er kann Zahnstein beseitigen, die Zähne von Plaque befreien, den Zähnen ihre originäre Farbe wiedergeben, das Zahnfleisch regenerieren und damit die Zähne in ihrem Halt festigen. Wegen der entzündungshemmenden Wirkung ist Lavyl 32 sehr geeignet bei Implantaten, Zahnersatz und Prothesen. Auch hilfreich bei Mandelentzündung, Herpes, Mundfäule.
      Die Anwendung von Lavyl 32 gehört zur Basispflege für einen gesunden Körper, denn die Mundhöhle ist bereits die erste Sammelstelle für Bakterien und Übersäuerung. Das Lavyl 32 ist auch geeignet als Mundspray für frischen Atem und kann anstelle von Zahnpasta verwendet werden. Bei zahnenden Babys, führt ein Sprühstoss zu Schmerzlinderung und zu einer ruhigen Nacht...
 

Positive Erfahrungen wurden berichtet bei: 

  • Entzündungen im Mundraum
  • Zahnschmerzen 
  • Zahnfleischbluten
  • Zahnstein, Zahnfisteln 
  • Parodontose 
  • Aufhellung der Zähne
  • Zahnersatz, Prothesen, Implantaten
  • Freiliegende Zahnhälse
  • Belegte Zunge
  • Hals-, Rachen-, Mandelentzündung
  • Husten, Heiserkeit 
  • Asthma 
  • Arthrose       - 
  • (Erfahrungen sind von Einzelpersonen und haben keine allgemeine Gültigkeit) 

 

Lavyl Nose - dasNasenspray

 Unterstützend bei allen Atemwegsproblemen,  bei Erkältungen, chronischen Nebenhöhlenentzündungen, allergischen Reaktionen der Atemwege, Ohrproblemen (Mittelohr- oder Gehörgangentzündung, Schwerhörigkeit, Taubheit), bei Asthma, Riechproblemen, Schnarchen, Heuschnupfen oder Nasenbluten. Anfangs kann das Spray etwas unangenehm empfunden werden - bis die Schleimhäute sich normalisieren.
 
Positive Erfahrungen wurden berichtet bei: 
  • Heuschnupfen, Allergien
  • Nebenhöhlen-Probleme
  • Erkältungen
  • Riechprobleme
  • Schnarchen
  • Nasenbluten
  • Asthma / Luftnot
  • Tinnitus
  • reizt die Schleimhäute nicht